#2 Anton Makarenko (6 Wochen)

Anton komplettDer Profifußballer, Anton Makarenko von der SpVgg Oberfranken Bayreuth, begann ca. vor 1 1/2 Monaten mit dem Before´N´After Programm. Sein Ziel war es Körperfett zu reduzieren und funktionelle Muskelmasse aufzubauen. Bereits nach 6 Wochen konnte er, für diesen kurzen Zeitraum, herausragende Ergebnisse vorweisen. Was er dafür tun musste, wie es ihm dabei ging und wie es weiter gehen wird, erfährst du im folgenden Interview.

Sein Ergebnis nach 6 Wochen: -5% Körperfett, +2Kg Muskelmasse

Erzähl uns kurz ein wenig zu Deiner Person und Deinem Alltag

Ich werde im August 30 Jahre alt, habe einige Jahre lang auf professionellem Niveau Fußball gespielt und mache zurzeit eine Ausbildung zum Fachlehrer in Bayreuth. Fußball spiele ich weiterhin, parallel zur Ausbildung.

Wie bist du auf das Before`n`After Programm gestoßen?

Durch einen guten Freund. Er ist Personal Trainer in Augsburg und hat die Ausbildung beim YPSI gemacht.

Welchen Sport hast Du vor dem Before`n`After Programm gemacht?

Wie oben erwähnt, über längeren Zeitraum Fußball.

Was hat Dich motiviert mit dem Programm zu beginnen und es durchzuziehen?

Ich hatte dieses Jahr im Fach Bewegungs- und Trainingslehre ein Projekt zur freien Auswahl und habe mich ziemlich schnell für dieses Programm entschieden.

Wie hat sich Dein Schlaf während des Programms entwickelt?

Hier muss ich anmerken, dass mein Schlaf ziemlich stark von meinem 1 Jahr alten Sohn bestimmt wird. Also mit großen Schwankungen 🙂

Wie hat sich Dein Energielevel während des Programms entwickelt?

Da konnte ich feststellen, dass die Frühmüdigkeit sich zum Positiven entwickelt hat. Auch die Trägheit nachmittags war nicht so zu spüren.

Wie hat sich das Krafttraining auf das Fußballtraining ausgewirkt?

Da ich wegen Knieverletzung lange Zeit nicht einsatzfähig war, konnte ich mit dem Training eine bessere Stabilität im Knie feststellen, vor allem durch Kniebeugen. Ich bin mittlerweile wieder im Mannschaftstraining, auch wenn das Knie noch nicht wieder zu 100% stabil und schmerzfrei ist.

Was war die größte Umstellung für Dich?

Das Frühstück. Ich habe sehr gern Müsli und frische Brötchen zum Frühstück gegessen.

Was ist dein Lieblingsfrühstück?

Stremellachs mit Rührei und Gemüse

Wie oft und lange hast Du trainiert?

Als ich noch nicht im Mannschaftstraining war 4 x 1 Stunde pro Woche, dann 2 x 1,5 Stunden die Woche.

Welche ist deine Lieblingsübung?

Kniebeugen und Klimmzüge.

Hast du Bauchübungen gemacht um deine Bauchmuskeln zu entwickeln?

Nein, nicht mehr als vorher.

Wie ist die Resonanz Deines Umfelds auf die Veränderung in den letzten Wochen/Monaten?

Super. Meiner Frau ist die Veränderung natürlich am schnellsten aufgefallen. Aber auch den Jungs im Institut oder beim Fußball ist sie nicht verborgen geblieben.

Und wie geht es jetzt weiter?

Mein Ziel ist es, die erreichten Werte zu optimieren bzw. diesen Level dauerhaft zu halten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: